Implantate

Die spezialisierten Implantationssysteme von Dentatus erweitern den Horizont dafür, was in der dentalen Implantologie machbar ist. Die durchmesserreduzierten Implantate sowie die innovativen Prothetikkomponenten können bei begrenztem Platzangebot verwendet werden, wo eine Implantationstherapie mit Standardgrößen kontraindiziert ist.

Die 2004 eingeführten Implantationssysteme Atlas and Anew wurden entwickelt, um Patienten mit Provisorien bei begrenztem Platzangebot langfristige Behandlungslösungen zu bieten.

In den frühen 1990er Jahren führte Dentatus das MTI® ein, das erste “Narrow-Body”-Implantat für temporäre Restaurationen. Das MTI-System bietet festsitzende Provisorien, um dem Patienten während der langwierigen Implantationstherapie eine normale Funktion und ein normales Erscheinungsbild zu erhalten.

Atlas implants

ATLAS für die Prothesenverankerung

Fixiert, stabilisiert und unterfüttert Prothesen ohne Halteelemente, O-Ringe oder Adhäsive.

Dentatus Anew Implant System

ANEW NarrowBody-Implantate

NarrowBody-Implantate mit verschraubter Prothetik

Das einzige Implantat mit verschraubten Restaurationen für schmale Kieferkämme und beengten Platzverhältnissen.

Dentatus MTI Implant System

MTI Übergangsimplantate

Dentatus MTI Monorail ist das originale Übergangsimplantatsystem, das entwickelt wurde, um Patienten während einer langen Implantationstherapie mit funktionalen und ästhetischen Provisorien zu versorgen.

(Only sold outside of EU, Nur außerhalb der EU verkauft)

Dentatus CePo Profile Drills

CePo Center Point-Bohrer

Die exklusiven CePo “Needlepoint”-Knochenbohrer sind neben dem Gebrauch für Dentatus-Implantate zur Einleitung von Osteotomien aller Implantatgrößen und -arten sehr zu empfehlen.